Teilnahmebedingungen

Kinder- und Jugendausbildung mit Lehrpferd
- Mareike Nieschalk, Reitausbildung -

1. Ziel und Zweck der Ausbildung in der Ponyreitgruppe
(1) Die Ausbildung in der Ponyreitgruppe erfolgt durch theoretischen und praktischen Unterricht. Ziel und Zweck der Ausbildung in der Ponyreitgruppe ist es, den Teilnehmern das Reiten beizubringen bzw. die reiterlichen Fähigkeiten zu verbessern, sowie zu verantwortungsvollem Umgang mit dem Lebewesen Pferd anzuleiten. Das Miteinander mit dem Pony steht im Vordergrund. Dem Ausbildungsstand der Teilnehmer entsprechend besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an Prüfungen.
(2) Die Reitausbilderin verfügt über die Trainer-B-Lizenz (FN), einer Ausbildung als Reittherapeutin (DKthR), sowie weiterer Zusatzqualifikationen.

2. Die Teilnahme am Unterricht in der Ponyreitgruppe
beinhaltet das Einverständnis mit diesen Teilnahmebedingungen. Über die Aufnahme in die Ponyreitgruppe entscheidet die Reitausbilderin.
Das Einverständnis mit diesen Teilnahmebedingungen ist spätestens nach den ersten vier Terminen gegenüber Frau Mareike Nieschalk schriftlich zu erklären.

3. Beendigung der Teilnahme
Die Teilnahme am Unterricht in der Ponyreitgruppe endet
a) durch Kündigung, die der Reitausbilderin gegenüber schriftlich abzugeben ist. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate zum Ende eines Monats;
b) durch Ausschluss, der bei einem Verstoß gegen die Interessen der Ponyreitgruppe von der Reitausbilderin beschlossen werden kann.

4. Unterrichtspauschale
Die monatliche Unterrichtspauschale richtet sich nach der Preisliste der jeweils gültigen Fassung. Zahlungen sind monatlich im Voraus bis zum 7. eines Monats auf das Konto

Mareike Nieschalk
IBAN: DE14760100850613862853
BIC: PBNKDEFF
Postbank Nürnberg

zu leisten. Die Monatspauschalen sind fortlaufend das ganze Jahr über zu bezahlen, auch während der Berliner Schulferien.

5. Termine
Der Reitunterricht findet an den Terminen statt, die jeweils vor den Sommerferien bzw. vor den Weihnachtsferien frühzeitig bekannt gegeben werden. Hierbei wird versucht, auf die Schulferien des Landes Berlin Rücksicht zu nehmen.

6. Ausfall
Ausgefallene Unterrichtsstunden, die von der Reitausbilderin zu verantworten sind, können nachgeholt werden. Unterrichtsstunden, die von der Reitschülerin / dem Reitschüler nicht in Anspruch genommen werden, können nicht nachgeholt oder rückvergütet werden.

Stand:August 2020




Teilnahmebedingungen gelesen und akzeptiert bei Minderjährigen ist die schriftliche Einverständniserklärung des gesetzlichen Vertreters erforderlich):





Name, Anschrift, E-Mail, Datum, Unterschrift